Flamarium Saalkreis GmbH & Co. KG - Umwelt- und Energiemanagementsystem EMAS

Der Mensch im Mittelpunkt

Hervorgegangen aus dem 1926 gegründeten Volks-Feuerbestattungsverein Halle setzt unser Flamarium eine über 80-jährige Tradition der Feuerbestattungskultur fort.

Wir sind Partner der Bestatter in Mitteldeutschland und gestalten würdevolle Trauerfeiern, Einäscherungen und Urnenbeisetzungen nach individuellem Verständnis.

Menschlichkeit, Anteilnahme und Verständnis bestimmten von Beginn an das Wirken des Volks-Feuerbestattungsvereins. Diese Werte bilden die Handlungsmaxime von unserem Flamarium. Unser besonderes Anliegen ist es, geschützte Orte für den letzten Dienst an Verstorbenen zu schaffen.

Eine sozialverantwortliche Feuerbestattungskultur bedeutet für uns konkret:

Verhaltenskodex

Respekt vor dem Verstorbenen und Sensibilität gegenüber den um ihn Trauernden bilden die Grundlage unseres Verständnisses von Bestattungskultur.

Offenheit

Die Vergänglichkeit des Lebens und das Abschiednehmen gehören unvermeidlich zu unserem Dasein. "Trauernde sind überall sich verwandt" formulierte es der österreichische Dichter und Dramatiker Franz Grillparzer.

Ritualpflege

Wir begreifen die Feuerbestattung nicht als rein technischen Akt, sondern als integralen Bestandteil eines Bestattungsrituals. Rituale können einen wichtigen Beitrag leisten, Trauer zu verarbeiten und das Leben neu zu ordnen.

In unseren Einrichtungen besteht die Möglichkeit, die gesamten Abläufe der Feuerbestattung an einem Ort und in einer zeitlich geschlossenen Abfolge zu begleiten und zu begreifen. Verlust und Trauer solidarisch in sicherer Begleitung zu erleben und zu verarbeiten, steht hier im Vordergrund.


Flamarium Saalkreis
GmbH & Co. KG

An der Autobahn 1f
06184 Kabelsketal OT Osmünde
Tel.: 034605 - 45 39 - 0

Gemeinnütziger Feuerbestattungsverein
Halle e.V.

Landrain 25
06118 Halle (Saale)
Tel.: 0345 - 520 82 - 0

Web: www.flamarium.de