Flamarium Saalkreis GmbH & Co. KG
Tradition, Soziales und Kultur –
Förderung und Veranstaltungen
für das Gemeinwesen

Aktion Lichtpunkt 2014

Für eine lebenswerte Zukunft nach dem Tod eines Kindes

Der Tod des eigenen Kindes – unfassbar, brutal und schockierend. Jährlich sterben in Deutschland tausende Kinder an Krankheiten, durch Unfälle oder Gewalttaten. Zurück bleiben traumatisierte Mütter und Väter in unendlichem Leid. Aber auch Geschwisterkinder, Angehörige und Freunde müssen mit dem Verlust leben lernen. Häufig mangelt es dem Umfeld an einer Sprache, einem Ausdruck, den Betroffenen Trost zu spenden, der mehr ist als nur vordergründiges Vertrösten.

Lichtpunkte setzen – Erinnerung leben

Mit dem Verlust leben lernen, das bedeutet jedoch nicht etwa, zu vergessen. Für die Betroffenen ist klar: Durch die aktiv gelebte Erinnerung existieren ihre Kinder weiter. Zum Gedenken an die Kinder, die zu wenig Zeit auf der Welt hatten, und in Anteilnahme mit den Trauernden gibt es jährlich vom 1. November bis zum 31. Dezember die „Aktion Lichtpunkt“. Sie gibt der Trauer ein sichtbares und fühlbares Zeichen – den Lichtpunkt, eine weiß-goldene Trauernadel°, die an der Kleidung getragen wird. Der Erlös aus dem Verkauf der Lichtpunkte und Spenden unterstützen die überwiegend ehrenamtliche Arbeit des Bundesverband Verwaister Eltern und trauernder Geschwister in Deutschland e.V. (VEID).

Flamarium Saalkreis
GmbH & Co. KG

Am Flamarium 1
06184 Kabelsketal OT Osmünde
Tel 034605 - 45 39 - 0
Fax 034605 - 45 39 - 45

Gemeinnütziger
Feuerbestattungsverein Halle e.V.

Landrain 25
06118 Halle (Saale)
Tel 0345 - 520 82 - 0
Fax 0345 - 520 82 - 20

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Facebook